Gesellschaft
Kultur
Sprachen
Naturwis-senschaften
Naturwis-senschaften
Gesundheit
Beruf/EDV
Integration
Unterwegs
Unterwegs
Musikschule
Musikschule
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 2119

Info: Power Point Präsentation

Die Reisen Albrecht Dürers oder Pieter Brueghels dienten in erster Linie der künstlerischen Weiterentwicklung, was an Beispielen belegt werden kann. Im 18. Jahrhundert sind die Künstler viel mehr an genauer Naturbeobachtung interessiert und reisen nicht selten in Begleitung von Wissenschaftlern wie dem Vesuvforscher Sir William Hamilton, was sich in den Kunstwerken niederschlägt. Reisen ist nun nicht nur ein Privileg des Adels, sondern eine Form der Bildung des wohlhabenden Bürgertums und der dazugehörigen Künstler, deren Romaufenthalt an sich schon einen besonderen Wert darstellte, wie sich an vielen Beispielen ihrer künstlerischen Produktion zeigen lässt. Ab dem Impressionismus ist der Aufenthalt im Freien geradezu Dogma und damit das Reisen Grundlage des Schaffens. Welche Wirkungen das Exotische auf die Expressionisten, Kubisten und andere wie z. B. Gauguin oder Nolde hatte, wird exemplarisch dargestellt. Welche Rolle das Reisen in der neuzeitlichen Kunst spielt, wird thematisiert.
(Der Vortrag wird als Vorbereitung für die Exkursion in die Kunst- und Ausstellungshalle Bonn, vgl. Kurs 2120E empfohlen).


Der Dozent ist Kunsthistoriker und Künstler.

Kosten: 8,00 € an der Abendkasse


Kursort:
Termine:
Datum Zeit Straße Ort
Di. 04.12.2018 19:30 - 21:00 Uhr Dederichsgraben 2 Haupt- und Realschule Rheinbach

Dozent:

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

November 2018

Das Programmheft 2. Semester 2018 zum Download
Das Programmheft 2. Semester 2018 zum Download