Gesellschaft
Kultur
Sprachen
Naturwis-senschaften
Naturwis-senschaften
Gesundheit
Beruf/EDV
Deutsch und Integration
Unterwegs
Unterwegs
Musikschule
Musikschule
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 2030

Info: Künstlerinnen in der Renaissance, im Barock und in der Aufklärung

Vortrag in Kooperation mit der VHS Bonn in der VHS Bonn

Die amerikanische Kunsthistorikerin Nancy G. Heller warf die provokante Frage auf, warum wir allgemein davon ausgehen, dass die Höhlenmalerei der Steinzeit von Männern stamme. Das ist eine berechtigte Frage, denn seitdem es Kunst gibt, waren auch Frauen künstlerisch tätig. Bereits in der Antike lebten erfolgreiche Künstlerinnen, die namentlich überliefert sind.
Aber wann und wie sind Frauen ausgebildet worden? Im Mittelalter gab es künstlerisch tätige Frauen, die u. a. in Nonnenklöstern und an Fürstenhöfen tätig waren.

In den folgenden Jahrhunderten wurden Künstlerinnen zu Lebzeiten überregional bekannt, um dann umso bedauerlicher wieder nach ihrem Tode in Vergessenheit zu geraten. In der Renaissance entstanden bedeutende Bildnisse von Sofonisba Anguissola; Artemisia Gentileschi war im Barock hoch berühmt und Leben und Werk der Angelika Kaufmann zeugen von einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte.
In diesem Vortrag werden ausgewählte Beispiele dieser "Powerfrauen" vorgestellt. Mit einem Blick auf die Selbstbildnisse werden wir fragen, ob so etwas wie der weibliche Blick existiert? Wenn ja, wie lässt sich dieser näher beschreiben?

Kosten: 6,00 €


Kursort:
Termine:
Datum Zeit Straße Ort
Do. 29.04.2021 18:00 - 19:30 Uhr   online

Dozent:

Das Programmheft 1. Semester 2021 zum Download.
Das Programmheft 1. Semester 2021 zum Download.
 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Juni 2021